Gebackener Blumenkohl mit Tahini

Es geht doch nichts über ein richtig schön knackiges Gemüse. Besonders toll gelingt das, wenn man es im Ofen gart. So eine richtig schöne fruchtige Note bringen wir diesmal auch noch mit hinein. Freut Euch auf leckeres, unkompliziertes Gericht, das ein altbekanntes Gemüse mal ganz neu auf den Tisch bringt. Los geht’s!

Soooo lecker. Blumenkohl! Hier mal ganz apart gepaart mit Orange, Walnuss und Sesam. Eine ziemlich ungewöhnliche Kombination, aber unglaublich schmackhaft. Fruchtig und nussig zugleich – Ihr werdet es lieben. Was Ihr dafür braucht und wie es geht, verraten wir Euch jetzt.

ZUTATEN (für 2-3 Personen)

🔹 1 mittelgroßer Blumenkohl

🔹 1 EL Olivenöl

🔹 1 Prise getrocknete Chiliflocken

🔹 1 TL Schwarzkümmelsamen

🔹 2 Orangen

🔹 Etwas Zitronensaft

🔹 50g Walnüsse (gerüstet, zerkleinert)

🔹 Etwas Pfeffer und Salz

 

Für das Dressing

🔹 ½ Knoblauchzehe gerieben oder gepresst

🔹 2 EL Tahini

🔹 Saft und geriebene Schale von 1 Zitrone

🔹 ½ TL Honig oder Agavendicksaft

🔹 1 EL Olivenöl

 

Schritt-für-Schritt Zubereitung

Den Blumenkohl waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Anschließend mit Olivenöl, Pfeffer, Salz und Chiliflocken in eine Auflaufform geben und im Ofen für ca. 25 min bei 180 Grad backen oder grillen – gegebenenfalls ab und zu wenden.

Die Schale einer Orange fein abreiben. Dann 2 Orangen in Stücke schneiden und dabei die Segmente aus den Häuten lösen. Die Orangenschale und das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben und Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Schwarzkümmel und Olivenöl dazugeben.

Die Walnüsse grob hacken und ohne Öl in einer heißen Pfanne rösten.

Für das Dressing Knoblauch, Zitroneneschale und -saft, Honig, Olivenöl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel zu einem cremigen Dressing verrühren. Falls das Dressing zu dickflüssig ist, kann etwas Wasser hinzugefügt werden.

Die Orangenmischung und die Nüsse zu dem fertigen Blumenkohl dazu geben und mischen. Anschließend mit dem Dressing beträufeln und warm oder lauwarm servieren.

Voilà, fertig ist die schmackhafte Mahlzeit. Eine tolle Ergänzung zu anderem köstlichen Fingerfood. Guten Appetit!

Lust auf noch mehr tolle Rezepte und eine strukturierte Anleitung, wie Ihr mehr gesunde Ernährung in Euren Mama-Alltag integriert bekommt? Dann nutzt unseren Online-Präventionskurs „Mama-isst-vital“.

 

    Schreibe einen Kommentar

    Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.